• info@spd-fraktion-spandau.de
  • 90279 2407

SPD wirft Bildungsstadtrat Hanke Verschleppung und Untätigkeit vor

  • -

SPD wirft Bildungsstadtrat Hanke Verschleppung und Untätigkeit vor

Neubau der inklusiven Grundschule Hakenfelde verzögert sich weiter – Keine Planung erstellt

Der Neubau der inklusiven Grundschule Hakenfelde verzögert sich weiter. Nach Informationen der SPD-Fraktion in der Spandauer Bezirksverordnetenversammlung (BVV) liegt das an CDU-Bildungsstadtrat Gerhard Hanke, der weder das erforderliche Bedarfsprogramm noch ein Raum-, Funktions-, und Ausstattungsprogramm rechtzeitig vorgelegt hat. „Ohne diese detaillierten Planungen kann es am Bau aber nun mal nicht losgehen“, sagte die SPD-Bezirksverordnete Bettina Domer und erläuterte, die Senatsbildungsverwaltung werde nun eingreifen und Hankes Arbeit erledigen. „Das ist ein Armutszeugnis für einen Stadtrat, der offenbar nur noch den Wahlkampf im Kopf hat und darüber die Grundschulkinder in Hakenfelde vergisst.“

Domer erinnerte an die Verschiebung der Neubaumaßnahme an der der Heinrich -Böll -Oberschule und sagte, an allen Fronten sei Hanke für Verschleppung und Verzögerung verantwortlich. „Die Unfähigkeit und Fahrlässigkeit des CDU Stadtrates ist nicht mehr zu ertragen! Wieder einmal zeigt sich die Untätigkeit des Stadtrates Hanke bei den Schulneubauten, keine Planung, kein Interesse und nur große Sprüche. Gerade in Hakenfelde werden viele neue Wohnungen entstehen und somit muss auch die soziale Infrastruktur rechtzeitig entwickelt werden. Wir brauchen hier politische Verlässlichkeit und Verantwortung und nicht leere Versprechungen“

Share Button

Möchten Sie mehr über die SPD in Spandau erfahren?