• info@spd-fraktion-spandau.de
  • 90279 2407

SPD-Fraktion fordert Nachbarschaftsmanagement für Flüchtlinge in der Wilhelmstadt

  • -

SPD-Fraktion fordert Nachbarschaftsmanagement für Flüchtlinge in der Wilhelmstadt


Um Flüchtlinge besser in die Spandauer Gesellschaft zu integrieren, fordert die SPD-Fraktion Spandau ein Nachbarschaftsmanagement in der Wilhelmstadt. „Eine hohe Anzahl von geflüchteten Menschen wurde schon jetzt in diesem Stadtteil untergebracht. Integration ist hier auch weiterhin das Gebot der Stunde.“ sagte der Fraktionsvorsitzende der SPD, Christian Haß.


Das Nachbarschaftsmanagement muss für die Flüchtlinge als Anlaufpunkt dienen, um soziale Kontakte aufzubauen oder um Bildungsangebote wahrnehmen zu können. „Viele geflüchtete Menschen sind hoch
motiviert, sich in unsere Gesellschaft integrieren. Es ist mit die Aufgabe des Bezirks, dafür zu sorgen, dass entsprechende Angebote vorliegen. Ein Nachbarschaftsmanagement ist in der Wilhelmstadt erforderlich, um die Integration besser zu organisieren.“, begründete Haß den Antrag der SPD-Fraktion.

Im Ausschuss für Integration wurde der Antrag mehrheitlich angenommen. Die Fraktion der CDU stimmte dagegen. Bevor das Bezirksamt sich bei den zuständigen Stellen für die Einrichtung eines Nachbarschaftsmanagements einsetzen kann, muss die Bezirksverordnetenversammlung in ihrer nächsten Sitzung dem Antrag zustimmen.

Share Button

Möchten Sie mehr über die SPD in Spandau erfahren?