• info@spd-fraktion-spandau.de
  • 90279 2407

SPD fordert mehr Sozialwohnungen in Spandau

  • -

SPD fordert mehr Sozialwohnungen in Spandau

Die Spandauer SPD hat das Bezirksamt aufgerufen, endlich auch im Havelbezirk für mehr Sozialwohnungen
zu sorgen. In einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung verlangt die SPD, dass künftig auch
Spandau das Berliner Modell anwendet, wonach Investoren bei Neubauprojekten 30 Prozent bezahlbare
Wohnungen bauen müssen.

„Bislang verweigert sich der CDU-Stadtrat Frank Bewig mit fadenscheinigen juristischen Gründen. Das ist
verantwortungslos, denn auch in Spandau sind die Mieten laut Mietspiegel allein in den vergangenen beiden
Jahren um zehn Prozent gestiegen“, monierte der stadtentwicklungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Ali
Hotait.

„Es kann doch nicht sein, dass Menschen mit niedrigem Einkommen keine bezahlbare Wohnung mehr im
Bezirk finden, weil die CDU sich nicht darum kümmert, auch für diese Berlinerinnen und Berliner Wohnraum
zu schaffen“, kritisierte Hotait. „Wir jedenfalls werden in der BVV und im Ausschuss für Stadtentwicklung
alles tun, damit sich Spandau wie alle anderen Bezirke auch an dem Berliner Modell der kooperativen
Baulandentwicklung orientiert und mehr bezahlbaren Wohnraum schafft. Das ist gut für Spandau und gut für
Berlin.

Share Button

Möchten Sie mehr über die SPD in Spandau erfahren?