• info@spd-fraktion-spandau.de
  • 90279 2407

Mehr politische Beteiligung für Spandauer Kinder und Jugendliche

  • -

Mehr politische Beteiligung für Spandauer Kinder und Jugendliche

Mehr politische Beteiligung für Spandauer Kinder und Jugendliche ist das Ziel: Der Jungendhilfeausschuss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) entschied sich mit der Mehrheit von SPD, GAL und den Piraten und gegen die Stimmen der CDU für die Berufung eines/r Kinder- und Jugendbeauftragte/n. Die Ausschussvorsitzende Christiane Mross (SPD) begrüßte das Votum und sprach von einem ersten Schritt in die richtige Richtung.

Der Beschluss sieht unter anderem vor, dass ab dem nächsten Doppelhaushalt 2016/2017 eine Vollzeitstelle geschaffen wird. Ferner sollen jährlich 10. 000 € beispielsweise für Öffentlichkeitsarbeit, Fortbildungen und selbstverwaltete demokratische Beteiligungsformen von Kinder- und Jugendlichen zur Verfügung stehen.

Christian Haß, Fraktionsvorsitzender der SPD, sagte: „Die Arbeit der/des Kinderund Jugendbeauftragten wird eine zentrale Stellung einnehmen. Er/sie wird eine Querschnittstelle ausüben, die mit vielen anderen Verwaltungsressorts zusammenarbeiten wird. Wir freuen uns auf die Mitwirkung der Kinder und Jugendlichen bei der Gestaltung der Zukunft Spandaus und werden deren Wünsche sehr ernst nehmen.“

Share Button

Möchten Sie mehr über die SPD in Spandau erfahren?