• info@spd-fraktion-spandau.de
  • 90279 2407

Ausgrenzung mit Methode – Stadtrat verweigert Beförderung der Schulkinder!

  • -

Ausgrenzung mit Methode – Stadtrat verweigert Beförderung der Schulkinder!

 

In der Bildungsausschusssitzung der Bezirksverordnetenversammlung Spandau am 12.04.16 teilte die Senatsverwaltung für Bildung die Auffassung der SPD-Fraktion, dass im Bezirk zunächst alle Alternativen auszuschöpfen sind, bevor Unterricht für Kinder in Flüchtlingsunterkünften stattfinden kann. Dies sei in Spandau nach Sicht der Senatsverwaltung jedoch noch nicht geschehen.

Mithilfe der Schülerbeförderung z.B. können die Schulkinder auch zu weiter entfernten Schulen innerhalb Spandaus gebracht werden und dort zur Schule gehen. Die Kosten trägt die Senatsverwaltung in vollem Umfang. Davon macht Spandau bislang keinen Gebrauch.

Christian Haß, bildungspolitischer Sprecher und Vorsitzender der SPD-Fraktion begrüßt die Ansicht der Bildungsverwaltung ausdrücklich: „Der Stadtrat verweigert den Kindern den Zugang zu den regulären Schulen im Bezirk. Integration kann aber nur durch tägliche Begegnung gelingen! Der CDU-Stadtrat stellt sich damit gegen die Integration und wiederholt die Fehler vergangener Jahrzehnte.“

Bildungsstadtrat Gerhard Hanke (CDU) hatte indes angekündigt, trotz der Einwände der Senatsverwaltung und anders lautender Empfehlungen im „Masterplan Integration“ des Berliner Senats, den Schulbetrieb in zwei Spandauer Unterkünften aufnehmen zu wollen.

Share Button

Möchten Sie mehr über die SPD in Spandau erfahren?