• info@spd-fraktion-spandau.de
  • 90279 2407

1,3 Milliarden Euro für Spandau

  • -

1,3 Milliarden Euro für Spandau

Der Bezirk Spandau wird in den nächsten beiden Jahren rund 1,3 Milliarden Euro ausgeben – für Soziales, Straßenbau, aber auch fürs Personal, die Grünanlagen oder die Jugendarbeit. Der Haushaltsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung stimmte dem Plan von Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) mit großer Mehrheit zu, der Etat steht nun auf der Tagesordnung des BVV-Plenums am 27. September. Endgültig entscheidet das Abgeordnetenhaus über alle Bezirkshaushalte.

Christian Haß, Vorsitzender der Spandauer SPD-Fraktion, lobte, dass es gelungen sei, einen Doppelhaushalt für 2018/19 aufzustellen, der eine faire Verteilung der Gelder auf die unterschiedlichen Ressorts vorsehe. „Wir sind froh, dass der Haushalt durch eine breite Basis getragen wird.“ Enthaltungen kamen nur von der AfD.

Der Etat des Havelbezirks umfasst für die Jahre 2018 und 2019 jeweils rund 650 Millionen Euro. Damit steigt das Budget um rund 75 Millionen Euro im Vergleich zu den Jahren 2016/17. Einen Großteil des Geldes investiert der Bezirk in neues Personal, um den Anforderungen der wachsenden Stadt gerecht werden zu können. Zusätzliche Mittel fließen zudem in die Jugendarbeit. Die Fördersummen für freie Träger in der Jugendarbeit steigen insgesamt um mehr als 150.000 Euro pro Jahr auf über eine Million Euro. Ebenfalls profitieren werden die Volkshoch- und Musikschule. Mit der Erhöhung der Honorarmittel wird ein gleichbleibendes Kursangebot gesichert.

Share Button

Möchten Sie mehr über die SPD in Spandau erfahren?